Häufig gestellte Fragen...

Was ist der Unterschied zwischen einem PCR Test und einem Antigen Schnelltest?


PCR-Tests sind der „Goldstandard“ unter den Corona-Tests. Die Probenentnahme erfolgt durch medizinisches Personal – die Auswertung durch Labore. Antigen-Schnelltests: Haben ihren Namen, weil das Ergebnis schnell vorliegt. Können nur durch geschultes Personal durchgeführt werden – dafür wird ähnlich wie beim PCR-Test ein Nasen- oder Rachenabstrich gemacht. Die Auswertung erfolgt im Gegensatz zu den PCR-Test aber direkt vor Ort. Seit 8. März hat jeder Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche.




Wie zuverlässig sind die Corona-Tests?


PCR-Tests bieten die zuverlässigsten Ergebnisse – sie sind der „Goldstandard“ unter den Corona-Tests. Die Probenentnahme erfolgt durch medizinisches Personal, die Auswertung durch Labore. Im Vergleich erkennen Schnelltests infizierte Menschen und auch nicht infizierte Menschen schlechter. Jedoch erhöhen sie die Sicherheit in der Corona-Pandemie und bieten eine zusätzliche Sicherheit bei Kontakten: Denn bei einem negativen Ergebnis kann man mit großer Wahrscheinlichkeit in den nächsten Stunden niemand anderen anstecken. Nach einem Schnelltests – beispielsweise beim Besuch in einer Klinik – sollten auch weiterhin die AHA-Regeln eingehalten werden. Wer mit einem Schnelltest positiv getestet wurde, soll zudem mit einem PCR-Test das Ergebnis absichern




Wann sollte ich mich testen lassen?


Immer, wenn Sie Gewissheit über eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus haben möchten. Vor allem, wenn Sie unter grippeähnlichen Symptomen leiden. Außerdem ist vor Treffen mit der Familie und Freund*innen, Besuchen im Krankenhaus und Altersheim oder einer Rückkehr zum Arbeitsplatz ein Test unbedingt zu empfehlen. Sollte eine Ansteckung erst innerhalb von 72 Stunden vor der Durchführung des Tests stattgefunden haben, so ist es möglich, dass die Virenlast bei Durchführung des Tests zu gering für einen Nachweis des Virus ist. In diesem Fall stellt ein negatives Testergebnis keinen sicheren Ausschluss einer Covid-19-Infektion, sondern einen Gesundheitsstatus zum Zeitpunkt der Testdurchführung, dar. Dieser Sachverhalt ist für Antigen-Schnelltest sowie für PCR-Tests gleich.




Wie erhalte ich mein Testergebnis?


Sie können alle Testergebnisse online abrufen. Sowohl bei dem Antikörper- als auch bei dem Antigen-Schnelltest erhalten sie das Testergebnis in kürzester Zeit – in der Regel innerhalb von 15 Minuten. Bei einem PCR-Test spätestens nach 36 Stunden. Aufgrund der geltenden Datenschutzrichtlinien sind die Testergebnisse nur bis zu 72 Stunden abrufbar. Innerhalb dieses Zeitraums können diese heruntergeladen werden.




Werden die Kosten für den Test erstattet?


Der „Gratis Schnelltest“ (Antigen-Schnelltest) ist – wie der der Name bereits verrät – nicht mit Kosten verbunden. Somit erhalten sie täglich die Möglichkeit sich kostenfrei auf das Coronavirus testen zu lassen. Die anfallenden Kosten werden von der Kassenärztlichen Vereinigung übernommen. Bei der Buchung eines kostenpflichtigen Tests geben sie ihr Einverständnis, die anfallenden Kosten eigenständig zu tragen. Es besteht jedoch die Möglichkeit diese erstattet zu bekommen. In diesem Fall wird empfohlen ihre Krankenversicherung oder ihren Arbeitgeber zu konsultieren. Gerne stellen wir Ihnen eine Rechnung aus.




Wie oft kann ich mich kostenlos testen lassen?


Grundsätzlich können Sie beliebig viele Tests buchen. Mit dem „Gratis Schnelltest“ (Antigen-Schnelltest) können sie sich täglich kostenfrei auf das Coronavirus testen lassen.




Wie sieht das Testergebnis aus - was ist enthalten?


Sie erhalten das Testergebnis in Deutsch sowie in Englisch. Der Befund enthält die von Ihnen angebenden Daten (Namen, Geburtsdatum, Anschrift, Passnummer) wie auch Datum und Uhrzeit der Testung. Bei einem Schnelltest erhalten sie außerdem den verwendeten Test einschließlich Sensitivität und Spezifität. Bei einem PCR-Test bekommen sie zusätzliche Informationen zu dem auswertenden Labor.




Welcher Test ist kostenlos?


Der „Gratis Schnelltest“ (Antigen-Schnelltest) ist – wie der der Name bereits verrät – nicht mit Kosten verbunden. Somit erhalten sie täglich die Möglichkeit sich kostenfrei auf das Coronavirus testen zu lassen. Die anfallenden Kosten werden von der Kassenärztlichen Vereinigung übernommen. Bei der Buchung eines kostenpflichtigen Tests geben sie ihr Einverständnis, die anfallenden Kosten eigenständig zu tragen. Es besteht jedoch die Möglichkeit diese erstattet zu bekommen. In diesem Fall wird empfohlen ihre Krankenversicherung oder ihren Arbeitgeber zu konsultieren. Gerne stellen wir Ihnen eine Rechnung aus.




Ab welchem Alter kann ein Test gemacht werden?


Grundlegend dürfen Kinder ab 5 Jahren getestet werden. Bei Kindern unter 14 Jahren ist es erforderlich, dass die Eltern sowohl den Termin buchen als auch bei diesem anwesend sind. Bei Kindern über 14 Jahren ist es mit einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten möglich einen Test eigenständig zu buchen sowie den Termin wahrzunehmen




Wann muss ich vor Ort sein?


Es ist nicht zwingend notwendig einen Vorlauf einzuplanen. Es genügt, wenn sie pünktlich vor Ort sind.




Wie oft kann ich mich kostenlos testen lassen?


Grundsätzlich können Sie beliebig viele Tests buchen. Mit dem „Gratis Schnelltest“ (Antigen-Schnelltest) können sie sich täglich kostenfrei auf das Coronavirus testen lassen.